Wirkstoffspektrum

Taurin

Kategorie

Aminosäurederivate

Steckbrief

Physiologische Bedeutung

  • schützt vor freien Radikalen (v.a. vor oxidativen Schäden an der Retina)
  • unterstützt die Fettverwertung
  • verstärkt die Cholsterinausscheidung aus Gallenblase 
  • stabilisiert den Herzrhythmus und verbessert die Herzkraft
  • stimuliert die Abwehrkräfte
  • zu taurinreichen Geweben zählen das ZNS, die Augenlinse, die Blutplättchen und die Immunzellen
  • entgiftet Hypochlorit und Peroxide, sowie Xemobiotika
  • zeigt beruhigende und antikonvulsive Wirkung durch seine Funktion als inhibitorischer Neurotransmitter  

Anwendungsgebiete

  • Augenerkrankungen
  • Diabetes mellitus
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Nierenerkrankungen
  • Lungenerkrankungen
  • Mukoviszidose
  • Leistungssport
  • Lebererkrankungen
  • Arteriosklerose
  • Herzinsuffizienz
  • gestörte Fettverdauung   

Weitere Hinweise

  • nicht auf nüchternen Magen bei Magenulzerationen
  • nicht in Kombination mit Acetylsalicylsäure   

Übliche Dosierungen

200-400mg/Tag

 

Verarbeitung

  • Ampullen
  • Pulver
  • Kapseln

Zurück

Map

Arnika Apotheke Manufaktur
Am Sportpark 5
82008 Unterhaching

Tel. 089 / 452 468 468

kostenfrei Tel. 0800 / 527 64 52

Fax 089 / 452 468 469

Mo.- Do. 8.00 bis 17.00 Uhr
Fr.            8.00 bis 15.00 Uhr